Aktuelles

Schützenfest in Wölpinghausen und mein …

Schützenfest in Wölpinghausen und mein ehemaliger Praktikant Leon Bohnhorst ist Jugendkönig geworden – herzlichen Glückwunsch. Vielen Dank auch an Jonas Brinkmann, dem Rottmeister vom Rosenrott für die Einladung und die schönen Stunden bei bester Musik und guter Laune. Gratulation natürlich auch dem gesamten Wölpinghäuser Königshaus. #einervonunsinberlin

In der Fleischerei Mühe in Luhden findet noch …

In der Fleischerei Mühe in Luhden findet noch wirkliches Fleischerhandwerk statt. 30 Mitarbeiter sorgen nicht nur für hervorragende Lebensmittel, sondern auch für sehr zufrieden Kunden. Die Gebrüder Paul und Jens Mühe übernehmen hier zusammen die Verantwortung. 97% der Produkte werden im Fleischereibetrieb von Hand gefertigt. Aber wer ist heute auch noch bereit dieses Handwerk zu erlernen? Der Fachkräftemangel schlägt hier voll ins Kontor und junge Menschen sind ebenso nicht bereit dieses Handwerk zu erlernen. Wir brauchen Lösungen, dass auch diese Herausforderungen gemeistert werden und hier steht auch die Politik in der Verantwortung. #tourdemaik #einervonunsinberlin

Zu Besuch ins Heimatmuseum Auetal in Hattendorf …

Zu Besuch ins Heimatmuseum Auetal in Hattendorf führte mich mein heutiger „Tour de Maik“ Tag. Viele spannende Eindrücke habe ich von Karl Hampel, dem 1. Vorsitzenden erfahren. Schön, dass dieses Stück Kulturgut vorhanden ist und vor allem auch der jüngeren Generation das Leben von „früher“ gezeigt werden kann. #tourdemaik #einervonunsinberljn

Bei der Brüggemann Dächer GmbH in Liebenau wird …

Bei der Brüggemann Dächer GmbH in Liebenau wird Handwerk richtig gelebt. 90 Mitarbeiter gehören zum Betriebsstamm und damit zählt das Unternehmen von Knut Brüggemann und Jürgen Pieper zu den großen Handwerksbetrieben. Vor 52 Jahren von Günter Brüggemann gegründet bietet das Unternehmen alles rund ums Dach und aus einer Hand. Auch über die Herausforderungen wie schnelles Internet, Hürden durch Bürokratie und der Fachkräftemangel wurde intensiv diskutiert. #tourdemaik #einervonunsinberlin

Heute habe ich mir die Biogasanlage von Ralf …

Heute habe ich mir die Biogasanlage von Ralf Kronenberg, Lutz Stühring, Heiner Ballmann und Ehler Meyer in Liebenau angeschaut. Für mich etwas wirklich Innovatives, was die vier Landwirte hier auf die Beine gestellt haben. Nicht nur, dass das Hallenbad, die Schule und zwei Turnhallen mit Wärme versorgt werden, nein, es werden auch Pellets vom Gärsubstrat hergestellt. Dieser dient dann als Dünger für den Garten oder für die Blumen zu Hause. Ebenso werden testweise auf 1,5 Hektar die s.g. Durchwachsene Silphie angebaut. Einmal ausgedrillt, kann sie im zweiten Jahr erstmals geerntet werden und dieses dann fort folgend 10 bis 20 Jahre lang. #tourdemaik #einervonunsinberlin

Kommt vorbei

Kommt vorbei! Ich lade Euch herzlich für den 22. Juli nach Rinteln in den Bodega Beach Club ein. Im Rahmen meiner Sommertour möchte ich mit Euch nach Feierabend ab 19 Uhr in lockerer Runde ins Gespräch kommen und Euch einen kurzen Einblick in das aktuelle Geschehen in Berlin geben. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Gute Wahl…Herzlichen Glückwunsch Frau …

Gute Wahl…Herzlichen Glückwunsch Frau Kommissionspräsidentin

Heute mal kein Schützenfest 😉 Ich habe Besuch …

Heute mal kein Schützenfest 😉 Ich habe Besuch in Berlin und zeige interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus dem Schaumburger Land und dem Landkreis Nienburg den Deutschen Bundestag. Eine angeregte und kontroverse Diskussion durfte dabei natürlich auch nicht fehlen. Aber mir ist es lieber, wenn es auch mal etwas zur Sache geht, als wenn man immer nur Schulterklopfer und Zustimmung erhält. Aber wir als verantwortliche Politiker müssen uns auch nicht klein machen. Ich glaube, ich habe heute deutlich gemacht, dass ich morgens noch nie aufgewacht bin und mir Gedanken darüber gemacht habe, wie ich am besten möglichst viele Menschen ärgern kann. Ich mache Politik aus Überzeugung, nichts aus Kalkül! #einervonunsinberlin

Meine Ausschüsse

Mitglied und Obmann im Ausschuss für Digitale Agenda

Der Ausschuss Digitale Agenda widmet sich den aktuellen netzpolitischen Themen. In dem Gremium sollen die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung und Vernetzung fachübergreifend diskutiert und entscheidende Weichen für den digitalen Wandel gestellt werden. Netzpolitik ist für den Ausschuss kein „Nischenthema“. Der Ausschuss sieht sich als wichtiger Impulsgeber für die parlamentarische Arbeit.

Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Auch wenn meist nur vom Familienausschuss gesprochen wird, beschäftigt sich der Ausschuss doch mit vielen unterschiedlichen gesellschaftspolitisch relevanten Themen. Seine Aktivitäten zielen darauf ab, Familien sowie Kinder und Jugendliche zu stärken, eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erzielen und die Gleichstellung von Frauen und Männern zu fördern. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels unserer Gesellschaft engagiert sich der Ausschuss besonders dafür, die Rahmenbedingungen für ein weitgehend selbstbestimmtes Leben der älter werdenden Bürgerinnen und Bürger kontinuierlich weiterzuentwickeln und das bürgerschaftliche Engagement aller Generationen zu fördern.

Stellvertreter im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft

Die Landwirtschaft ist noch immer die tragende Säule des ländlichen Raums. Sie ist Grundlage der Nahrungsmittelproduktion und sichert den Erhalt der deutschen Kulturlandschaft. Die Agrarpolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist darauf ausgerichtet, die Vielfalt der landwirtschaftlichen Strukturen in Deutschland zu bewahren: Der Fokus liegt deshalb auf dem Erhalt einer bäuerlichen und vielfältigen Landwirtschaft. Die zentrale Herausforderung der kommenden Jahre für die landwirtschaftliche Produktion – dies trifft genauso auf Fischerei und Forstwirtschaft zu – wird der Erhalt und die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit sein – bei gleichzeitiger Weiterentwicklung von Umwelt-, Naturschutz- und Tierwohlstandards.

Stellvertreter im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung

Mit dem Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung wurde Nachhaltigkeit auf die Parlamentsebene geholt. „Heute nicht auf Kosten von morgen leben!“ – so lautet das Leitmotiv für eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Politik, die Verantwortung für die heute lebenden Menschen genauso wie für künftige Generationen übernimmt. Im Parlament hat der Beirat eine „Wachhund-Funktion“. Es wird „gebellt“, sobald ein Vorhaben die Nationale Nachhaltigkeitsstrategie außer Acht lässt. Mit Anhörungen und Positionspapieren werden Debatten angestoßen. So ist der Beirat heute ein wichtiger und lebendiger Bestandteil des Parlaments.