116 Schülerinnen und Schüler des MDG in Berlin

116 Schülerinnen und Schüler – der gesamte 10. Jahrgang des Marion-Dönhoff-Gymnasiums aus Nienburg haben den heimischen Bundestagsabgeordneten Maik Beermann (CDU), gemeinsam mit acht begleitenden Lehrerinnen und Lehrern, im Rahmen ihrer einwöchigen Klassenfahrt nach Berlin besucht und mit ihm über aktuelle politische Themen diskutiert.

 

Für Beermann war das die größte zusammenhängende Besuchergruppe, die er bisher in Berlin begrüßen konnte und für sein Büro eine logistische Herausforderung, die gemeistert werden musste.

 

Beermann zeigte sich erfreut, dass die Schülerinnen und Schüler so interessiert an seiner Arbeit waren und eine rege politische Diskussionskultur an den Tag legten. Die Generationengerechtigkeit der Grundrente wurde in Frage gestellt, die Legalisierung von Cannabis angeregt und auch über die Herausforderungen der Klimapolitik, Flucht und Migration, bis hin zur Digitalisierung, kontrovers in den 1,5 Stunden diskutiert.

 

„Ich freue mich, dass ich mit den Schülerinnen und Schülern sprechen und ihnen meine Arbeit näherbringen konnte. Es ist wichtig, dass das politische Interesse bei jungen Menschen geweckt wird und man sie darin ernst nimmt. denn das sind unsere Demokraten von Morgen“, so Beermann als Fazit.