Auf den Spuren von Wilhelm Busch

„Dieses war der erste Streich, doch der Zweite folgt sogleich“. Wer kennt ihn nicht?, diesen Vers aus den Streichen von Max und Moritz – eines der bekanntesten Werke von Wilhelm Busch.
Heute war ich in Wiedensahl im Geburtsort von Wilhelm Busch. Der CDU-Ortsverband Wiedensahl feierte im „Dörpkaffee“ sein 40-jähriges Bestehen. In gemütlicher Runde haben bei Kaffee und Kuchen Zeitzeugen anhand von Bildern darüber berichtet und erzählt, wie sich Landwirtschaft, Naturschutz sowie Kultur- und Vereinsleben in Wiedensahl in den letzten 40 Jahren entwickelt haben. Das die CDU in Wiedensahl einen wichtigen Stellenwert hat sah man daran, dass eben nicht nur CDU-Mitglieder eingeladen wurden, sondern das ganze Dorf und so wurde in großer Gemeinschaft zusammen gefeiert. I
ch wünsche der CDU Wiedensahl um ihren Vorsitzenden Dr. Adolf Peeck auch für die Zukunft alles erdenklich
Gute und viel Freude bei der Arbeit in und der Gestaltung von Wiedensahl!

Wenn man aber schon einmal in Wiedensahl zu Gast ist, dann darf mindestens drei Sehenswürdigkeiten nicht vergessen zu besuchen. Das Wilhem-Busch-Denkmal, das Pfarrhaus und das Wilhelm-Busch-Geburtshaus. Wilhelm Busch ist nicht nur der bekannteste Bürger Wiedensahls sondern auch einer der bekanntesten Persönlichkeiten in der deutschen Geschichte. Er wurde 1832 in Wiedensahl geboren und ist 1908 in Mechtshausen verstorben. Er selbst sagte in einem Interview mit dem Berliner Tageblatt im Jahre 1902: „So gut wie all meine Sachen sind in der Stille von Wiedensahl entstanden!“ 1913 wurde dann zu Ehren Wilhelm Buschs ein Denkmal in Wiedensahl gebaut. Es dauerte fünf Jahre, weil man in ganz Deutschland Geld sammeln musste, um das Denkmal, so wie es dem Foto zu entnehmen ist, errichten zu können. Neben dem Denkmal steht das alte Pfarrhaus, in dem Wilhelm Busch von 1872 bis 1878 lebte. Auf auf einigen Gemälden Buschs findet man das Pfarrhaus wieder. Und dann ist da natürlich noch das Geburtshaus von Wilhelm Busch, in dem sich das heutige Wilhelm Busch Museum befindet. Das kleine
Hagenhufendorf Wiedensahl mit seinen gut 1.000 Einwohnern hat neben einer erfolgreichen CDU auch noch andere schöne Dinge zu bieten – ein Besuch lohnt sich!