Beermann bei THW-Treffen in Berlin

Unter dem Motto „MdB trifft THW. Freiwillig helfen“ fand unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert an diesem Dienstag vor dem Reichstag in Berlin ein Treffen der Abgeordneten des Deutschen Bundestages mit den Vertretern der THW-Bundes- und Landesvereinigungen statt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung bauten die Volksvertreter mit den THW-Minigruppen ein Vogelhaus, probierten Schutzanzüge aus und erfuhren, wie man ein Feldtelefon bedient. Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière übergab an THW-Präsident Albrecht Broemme vier neue Fahrzeuge.

Maik Beermann: „Das freiwillige Engagement beim THW ist eine Grundstütze für den Bevölkerungs- und Katastrophenschutz und die Zusammenarbeit mit Feuerwehr, Polizei und Hilfsorganisationen. Wer an Technik, Gruppenarbeit sowie technischem und logistischem Fachwissen interessiert ist, ist beim THW an der richtigen Adresse. Diese Veranstaltung ist ein Ausdruck der Wertschätzung der Arbeit des THW und beweist zugleich, dass die Politik dem THW stets den notwendigen Rückhalt für ihre Arbeit geben wird.

Maik Beermann nutzte in diesem Jahr erstmalig die Möglichkeit, sich allumfassend über das Leistungsspektrum des Technischen Hilfswerks zu informieren. Im Austausch mit dem THW-Geschäftsbereichsleiter Fabian Schasshausen informierte sich der Abgeordnete über die Strukturen und Aufgaben des Technischen Hilfswerks.

„Die Mitarbeit im Technischen Hilfswerk ist interessant und sinnvoll zugleich, insbesondere im Rahmen des neugeschaffenen Bundesfreiwilligendienstes ergeben sich hier viele Möglichkeiten. Potentielle Interessenten sollten sich darüber einmal informieren“, so Beermann.

Die Tätigkeit bei Technischen Hilfswerken endet nicht an Stadt- und Gemeindegrenzen. „Der Verbund mit den anderen Ortsverbänden ermöglicht für das Technische Hilfswerk insgesamt eine breite Aufstellung. Diese Situation führt dazu, dass die einzelnen Ortsverbände sich auf bestimmte Techniken spezialisieren können und so auch über die Grenzen ihres Standortes hinaus zu Einsätzen herangezogen werden. Darauf können wir stolz sein“, betont Beermann abschließend.

2014 9 26 PM THW

Bild: v.l.n.r. Fabian Schasshausen, THW-Geschäftsbereich Verden, Axel Knoerig MdB, Maik Beermann MdB, im Vordergrund: Marco Prüshoff, THW-Landeshelfervereinigung Niedersachsen

Stichworte: