Besuch der Agritechnica

Wenn die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft wieder zur Agritechnica nach Hannover einlädt, dann ist das eine Einladung der weltweit über 450.000 Menschen folgen, denn die Agritechnica lässt einen als weltgrößte agrartechnische Fachmesse einen Blick in die Zukunft der Landwirtschaft werfen. Diesen Blick wollte sich auch der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Maik Beermann nicht nehmen lassen und besuchte in seiner Funktion als Berichterstatter zum Thema „Digitalisierung der Landwirtschaft“ die Messe um sich auf den aktuellen Stand der Technik und Entwicklung zu bringen.

In zahlreichen Begegnungen führte Beermann auf der Messe Hintergrundgespräche, die er in Zukunft in seine Arbeit in Berlin einfließen lassen kann: „Ich hoffe, dass wir das Thema der Digitalisierung in der Landwirtschaft in den kommenden Jahren weiter voranbringen können. Hier zeigen zahlreiche junge und innovative Unternehmen, wie die Welt von Morgen aussehen kann“, erklärt Beermann.

Besonders hat Beermann gefallen, dass man auf der Agritechnica auch heimische Unternehmen, wie die DEULA-Nienburg GmbH, mit eigenem Stand antreffen konnte. „Der persönliche Austausch mit dem Fachmann Hans-Werner Heidemann von der DEULA über die gesammelten Eindrücke auf der Messe sind wichtig und auch eine Rückversicherung für die persönliche Einschätzung der Nützlichkeit der technischen Neuerungen“, ist sich Beermann sicher. Ebenso wurde sich über die internationalen Aktivitäten der Deula und die Entwicklung der landwirtschaftlichen Aus- und Weiterbildung ausgetauscht.