Breitband-Ausbau in der Region – Jetzt Förderung sichern!

NorthernKürzlich besuchte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Maik Beermann gemeinsam mit interessierten Unternehmern die Firma Northern Access in Liebenau.

„Wir sind ein regionaler Anbieter für schnelles Internet und Telefonie und bringen gemeinsam mit unseren Partnern aus der Region schnelles Internet mittel Glasfaser- oder Richtfunktechnologie auch in den ländlichen Raum. Wir sind einer der Anbieter, der auch die Gebiete versorgt, die bisher nicht versorgt wurden, charakterisiert Gastgeber Torsten Voigts das Unternehmen.

Neben der allgemeinen Vorstellung des Unternehmens und den damit verbundenen Übertragungs-Technologien nutzte Herr Voigts die Möglichkeit auf die aktuellen Projekte einzugehen und dem Abgeordneten aufzuzeigen, welche zentrale Bedeutung das Zusammenspiel zwischen Kommunen, Dienstleistern und Anbietern im Breitbandausbau spielt. „Nur wenn alle Akteure den Weg gemeinsam gehen kann der flächendeckende Ausbau gelingen“, so Voigts.

Maik Beermann fügt hinzu, dass sich auch der Bund weiterhin am Netzausbau beteiligen wird. „Mit einem Bundesförderprogramm wird der Netzausbau technologieneutral gefördert. Der Fördersatz beträgt im Regelfall 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Der Höchstbetrag pro Projekt liegt bei 15 Millionen Euro. Das Bundesprogramm ist z. B. mit Förderprogrammen der Länder kombinierbar. Der Bund greift den Kommunen und Landkreisen zudem bei der Planung und der Erstellung der Antragsunterlagen unter die Arme.

Beratungsleistungen werden mit bis zu 50.000 Euro gefördert. Besonders für den ländlichen Raum und die von Northern Access angeführten Projekte kann hier eine weitere Chance liegen um die weißen Flecken der Breitbandversorgung zu beseitigen“, so Beermann.

Das Interview mit Maik Beermann und Torsten Voigts finden Sie auf der Northern-Access-Webseite http://www.northern-access.de/breitband-ausbau-in-der-region/

Tagged with: