Digitales Leben in der Familie von heute

Digitales Leben in der Familie von heute: Ich freue mich. dass die Konrad-Adenauer-Stiftung ihre Veranstaltungsreihe in Nienburg auch in diesem Jahr fortsetzt und das mit einem für uns alle wichtigen Thema: Der Umgang mit den heutigen Medien in der Familie.

Viele können sich noch daran erinnern, wie der erste Computer in den 1990er Jahren in die Wohnräume der einfachen Durchschnittsfamilie Einzug erhalten hat. Dies war der erste Kontakt mit der Digitalisierung im Lebensalltag vieler Bürgerinnen und Bürger. Gefolgt wurde der Computer durch Mobiltelefone und andere technische Geräte. Die Entwicklung der letzten 30 Jahre war rasant und hat unseren Alltag und unser Miteinander stark beeinflusst. Die neuen Technologien haben und hatten auch großen Einfluss auf den Kern unserer Gesellschaft – die Familien. Die Alltagskommunikation, egal ob mit Familienmitgliedern, Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder Behörden, findet bald vornehmlich digital statt, Kinder organisieren ihren Tagesablauf über Messenger und digitale Tools, und die Arbeit verlagert sich zunehmend in virtuelle und damit flexiblere Umgebungen.

Wie hat sich der Familienalltag durch die Digitalisierung verändert, welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, damit Familien souverän mit der Digitalisierung umgehen und die Chancen nutzen können und ganz allgemein und wie kann gutes Familienleben in der digitalen Welt aussehen?

Die Konrad Adenauer Stiftung hat hierzu Dr. Claudia Zerle-Elsäßer vom Deutschen Jugendinstitut e.V. eingeladen um mit uns über diese uns andere Fragen zu referieren und zu diskutieren.

Anmeldungen bitte unter:

https://www.kas.de/de/web/niedersachsen/veranstaltungen/detail/-/content/digitales-leben-in-der-familie-von-heute