Drohende Insolvenz der Schaumburger Brauerei

Am 22.07. dieses Jahres schlug es wie ein Lauffeuer um sich – die Schaumburger Privatbrauerei meldet Insolvenz an! Seit dieser Zeit ist eine große Anteilnahme und Solidarität in Stadthagen und ganz Schaumburg zu verspüren. Mit der Brauerei verbinden viele Schaumburger nicht nur eine 140jährige Brautradition, sondern auch einen verlässlichen Partner vor Ort der den Schaumburger Vereinen und Verbänden stets tatkräftig zur Seite steht. Des Weiteren ist man sich natürlich auch der Bedeutung für die Beschäftigten und deren Familien bewusst – kurz um: Es gilt ein wichtiges Stück Heimat zu erhalten. Heute haben die „Jungen Bürger“ zu einem Fackelmarsch vom Marktplatz zur Brauerei aufgerufen und viele sind diesem Aufruf gefolgt. Mehr als 500 Schaumburgerinnen und Schaumburger beteiligten sich. Es war ein großer Zusammenhalt und der Wille zu spüren, um dieses Stück Heimat zu kämpfen um auch zukünftig echtes Schaumburger Bier zu trinken.

Großbrauereien gibt es in Deutschland zu Genüge, darum ist es wichtig die kleinen Familien- und Privatbrauerein zu unterstützen. Das Wichtigste in der nächsten Zeit wird jedoch sein, sich zu besinnen und vielleicht einen oder zwei Euro mehr für die Kiste Bier zu investieren und Schaumburger zu kaufen. Denn ich bin überzeugt, dass Schaumburger Brauerei nur eine Zukunft hat, wenn sich das Konsumverhalten nachhaltig verändert und wir alle uns wieder neu für das Schaumburger begeistern  – ich jedenfalls möchte meinen Teil dazu beitragen.

Stichworte: