Erbschaftssteuer – Quo vadis?

Der heimische Bundestagsabgeordnete Maik Beermann und der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung Schaumburg, Sebastian Teiwes, freuen sich, den parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministeriums der Finanzen, Herrn Dr. Michael Meister, MdB

am 23. August 2016, um 18 Uhr
im Restaurant Panorama, Am Bruch 16 in 31711 Luhden begrüßen zu können.

Am 17. Dezember 2014 hat das Bundesverfassungsgericht das Urteil zum Erbschaftssteuerrecht verkündet. Grundsätzlich haben die Verfassungsrechtler die bisher bestehenden Regelungen im Erbschaftssteuerrecht bestätigt. Das betrifft zum einen die besondere Bedeutung von Familienunternehmen und zum anderen die Verschonung von Vermögen welches auch zum Erhalt von Arbeitsplätzen führt. Dennoch sah das Verfassungsgericht an einigen Stellen Verbesserungsbedarf, welche das Bundeskabinett am 08. Juli 2015 in einem Gesetzentwurf zur Anpassung der Erbschafts- und Schenkungssteuer beschlossen und dem Deutschen Bundestag zugeleitet hat. Nach intensiven Diskussionen innerhalb der CDU/CSU Bundestagsfraktion, einer engen Abstimmung mit dem Koalitionspartner, wie eine verfassungsfeste und praxistaugliche Neugestaltung der Erbschaftssteuer aussehen könnte, befindet sich der Gesetzentwurf nun in der Vermittlung.
„Unser Referent kann Ihnen einen umfassenden Einblick in dieses Thema bieten, denn Herr Dr. Meister hat die Bundesregierung im Verfahren beim Bundesverfassungsgericht vertreten und begleitet für das Bundesministerium der Finanzen den parlamentarischen Prozess federführend. Neben den Ausführungen zur Erbschaftssteuer wird Herr Dr. Meister in seinem Impulsreferat über die aktuellen Herausforderungen der Finanzmärkte eingehen“ umreist Beermann den Veranstaltungsrahmen.

Wir würden uns freuen viele Interessierte begrüßen zu können.
Anmeldungen werden per Mail maik.beermann.ma05@bundestag.de oder telefonisch unter 05721/9333484 erbeten.

Tagged with: