Erntehelfer dürfen einfliegen

ERNTEHELFER DÜRFEN EINFLIEGEN: Gute Nachrichten für unsere Landwirte, denn gemeinsam haben sich Bundesinnenminister Horst Seehofer und Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf Regeln geeinigt, die die Einreise von Erntehelfer nach Deutschland möglich machen sollen. Insbesondere im Bereich des Obst- und Gemüseanbaus sind die Landwirte auf zahlreiche Arbeitskräfte angewiesen. Damit wurde eine pragmatische Lösung gefunden, die den berechtigten Anliegen des Infektionsschutzes und der Erntesicherung Rechnung trägt.

Konrekt bedeutet dies u.a.:
Die Einreise der Saisonarbeiter erfolgt nur per Flugzeug. Durch ein abgestimmtes Verfahren zur zweifelsfreien Identifizierung der Saisonarbeiter sollen die Kontingente sowie Kontaktketten im Hinblick auf den Corona-Virus jederzeit nachvollziehbar sein. Bei der Einreise wird ein Gesundheitscheck durch medizinisches Personal durchgeführt. Neuanreisende müssen in den ersten 14 Tagen strikt getrennt von den sonstigen Beschäftigten leben und arbeiten und dürfen das Betriebsgelände nicht verlassen.