Fachkräftesicherung, digitales Lernen, Handwerk

Richtig durchstarten nach dem Höhepunkt der Corona-Krise will auch die Handwerkskammer Hannover und so bin ich auf Einladung von Joachim Hoffmeyer ins Tagungszentrum nach Garbsen gefahren und habe mir dort von Frau Gutt, Frau Sieke und Frau Mikus gleich 3 Projekte vorstellen lassen, bei denen es um Fachkräftesicherung, Digitales Lernen und KI im Handwerk geht.

Diese Projekte werden auch alle in Nienburg und Schaumburg starten.
Ich unterstütze gerne das Handwerk und werde deshalb helfen, vor Ort Netzwerke zu bilden, mit denen diese Initiativen hoffentlich die gewünschte Wirkung entfalten können. Ein Ziel ist unter anderem auch, Abiturienten fürs Handwerk zu begeistern.

Vielen Dank für die Einblicken und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit!