Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wendenborstel

„Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr“- das ist der Spruch der Florianjünger. Sie machen es zur Ehre Gottes und um den Nächsten zu helfen, das Feuer von Haus und Hof abzuwehren! Heute war ich auf der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wendenborstel. Diese Besuche ich als Mitglied der Feuerwehr – aber auch als Vorsitzender unseres Schützenvereins, um einen regelmäßigen Austausch zu haben und auch als Mitglied des Samtgemeinderates.
Die diesjährige Versammlung, die wie gewohnt souverän vom Brandmeister Hans-Jürgen Schön geleitet wurde, war für mich etwas Besonders. Mein Vater Karl-Heinz wurde für seine 50jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Wendenborstel geehrt. Von diesen 50 Jahren war er 20 Jahre aktives Mitglied der Wehr. Unsere Feuerwehren haben einen hohen Stellenwert und gehören zur Mitte unserer Gesellschaft. Aber auch hier sieht die Feuerwehrführung ein Problem, nämlich den des ausbleibenden Nachwuchses. Dieser ist wichtig, damit die Strukturen der Feuerwehren in Gänze erhalten werden können und der Schutz vor Ort gewährleistet ist.

Ich rufe alle Eltern, Kinder und Jugendliche auf: Die Feuerwehren tragen zu einer sinnvollen und wichtigen Aufgabe bei. Die Mitgliedschaft in Sportvereinen und anderen Verbänden und Vereinigungen ist natürlich genau so wichtig – die Wehren allerdings retten Leben. Retten – Löschen – Bergen – Schützen! Hoffentlich noch viele Jahre!

Stichworte: