GUTE NACHRICHTEN FÜR ELTERN …

GUTE NACHRICHTEN FÜR ELTERN

Berufstätige Eltern tragen derzeit eine immense Last. Wenn Kitas und Schulen geschlossen sind, drohen vielen Eltern und Alleinerziehenden Einkommensverluste. Deshalb brauchen Familien gerade in der Corona-Krise finanzielle Sicherheit.

Es wäre unverantwortlich gewesen, die Lohnersatzzahlungen für Eltern, die ihre Kinder wegen des fehlenden Regelbetriebes in Kita und Schulen ganz oder teilweise Zuhause betreuen müssen, nicht zu verlängern. Als Familienpolitiker habe ich mit meinen Unionskollegen seit Wochen für die Verlängerung der Lohnersatzleistung gekämpft. Ich freue mich außerordentlich, dass wir uns bei Kolleginnen und Kollegen und Ministerpräsidenten durchgesetzt haben. Ein entsprechender Änderungsantrag wurde nun vom Bundeskabinett beschlossen.

Wir wollen die Höchstdauer für jeden Sorgeberechtigten von sechs auf zehn Wochen und für Alleinerziehende auf insgesamt 20 Wochen verlängern. Dabei ist die Aufteilung flexibel gestaltbar.
Diese Maßnahme ist eine weitere, die wir nach den Soforthilfen, dem Kurzarbeitergeld, dem Notfall-Kinderzuschlag und den Anpassungen beim Elterngeld auf den Weg gebracht haben.