Haushaltsausschuss stimmt für Mehrgenerationenhäuser

Der heimische Bundestagsabgeordnete Maik Beermann informiert, dass der Haushaltsausschuss des Bundestages in der vergangenen Sitzungswoche den Weg für die Unterstützung weiterer Mehrgenerationenhäuser (MGH) in Deutschland geebnet hat.

„Es freut mich, dass nach Initiative im Familienausschuss der Titel um 3,5 Millionen Euro aufgestockt wurde. Damit können 105 Häuser, die das Interessenbekundungsverfahren erfolgreich durchlaufen haben, zusätzlich gefördert werden. Insgesamt werden dann 560 Häuser vom Bundeszuschuss profitieren“, so Maik Beermann, Mitglied des Familienausschusses.
Der heimische Bundestagsabgeordnete Maik Beermann freut sich, dass neben dem seit Jahren erfolgreich arbeitenden Haus der Generationen in Stolzenau, nun auch der „familienhORT in der Alpenheide“ in Nienburg neu in das dritte Aktionsprogramm aufgenommen werden kann und damit Bundesförderung erhält.

Der Mehrwert dieser Förderung steht für Beermann außer Frage: „Mehrgenerationenhäuser schaffen eine bedarfsorientierte Infrastruktur, die soziales Miteinander und Vernetzung vor Ort quer über die Generationen hinaus fördert. Mehrgenerationenhäuser stärken den Zusammenhalt in der Gesellschaft und gestalten die Folgen des demografischen Wandels aktiv mit. Sie sind wichtige Begegnungsorte für Menschen aller Generationen und damit ein nachhaltiger Baustein bei der sozialen Gestaltung unserer Gesellschaft. Ich freue mich daher besonders, dass auch die Region Nienburg nun durch ein weiteres Mehrgenerationenhaus bereichert wird, ein Projekt, für welches ich mich auch im Familienausschuss explicit eingesetzt habe und gemeinsam mit dem Haushaltspolitiker Alois Rainer jetzt umsetzen konnte.“