„Stolpersteine Rehburg-Loccum“

Heute habe ich die Mitstreiterinnen und Mitstreiter von „Stolpersteine Rehburg-Loccum“ besucht. Dieses ist ein Arbeitskreis von rund 30 Rehburg-Loccumern, die daran arbeiten, die Erinnerung an die verfolgten Juden und politisch anders Denkende aus dem zweiten Weltkrieg wach zu halten und diese Erinnerung gleichzeitig Mahnung für heute und die Zukunft sein zu lassen. Viele Schulgruppen gehören zu den regelmäßigen Projektteilnehmern. Ich habe mich heute davon überzeugen können, wieviel Herzblut und Engagement der Ehrenamtlichen eingebracht wird. Schön ist auch zu hören, dass die politische Unterstützung vor Ort jederzeit gewährleistet ist. Danke für diese bewegenden Eindrücke. (Quelle Fotos: Beate Ney-Janßen)

Tagged with: