„Ich habe vieles dazugelernt.“

Kürzlich absolvierte Lea-Marie Bade, Schülerin am Gymnasium Stolzenau, ein zweiwöchiges Praktikum beim heimischen Bundestagsabgeordneten Maik Beermann (CDU). Neben den Terminen in den Wahlkreisen und der Arbeit in den beiden Wahlkreisbüros in Nienburg und Stadthagen bekam Lea das politische Leben in Berlin hautnah mit.

PM Praktikantin Lea Marie Bade Profil„Am ersten Tag war ich in Nienburg im Bürgerbüro, wo ich den Wahlkreismitarbeiter Viktor Jahn kennenlernte. Nach einem Gespräch, was ich von dem Praktikum erwarte und was die Aufgaben eines Wahlkreismitarbeiters sind, ging es dann auch gleich an ein paar Pressemitteilungen.“, erzählt die Sechzehnjährige.

Drei Tage der ersten Woche, Mittwoch, Donnerstag und Freitag ging es nach Berlin in den Bundestag und in das Berliner Büro. „Mein Highlight war auf jeden Fall die Plenarsitzung am Donnerstag. Es war interessant zu sehen, wie so eine Debatte abläuft“, erzählt Lea. „Interessant war auch der Kongress der Fraktion CDU/CSU am Mittwochnachmittag, bei dem es um den demografischen Wandel Deutschlands ging und was Zuwanderung leisten kann.“

In der zweiten Praktikumswoche durfte Lea den Abgeordneten zu einigen Wahlkreisterminen begleiten. „Bei vielen dieser Termine konnte man merken, wie sehr Kommunal- und Bundespolitik miteinander zusammenhängen“, erklärt sie.

„Ich möchte mich besonders bei Maik dafür bedanken, dass er mir dieses Praktikum ermöglicht hat, aber auch bei den Mitarbeitern im Berliner Büro, sowie bei den Wahlkreismitarbeitern. Das Praktikum hat meine Erwartungen völlig übertroffen. Es hat viel Spaß gemacht, war sehr informativ und ich habe vieles dazugelernt“, bedankt sich die Schülerin.

Tagged with: