Kältetechnik für Sotschi aus Schaumburg

AndertenBei einer gemeinsamen Betriebsbesichtigung des Familienunternehmens Anderten Kälte + Klima GmbH in Messenkamp lernten der heimische Bundestagsabgeordnete Maik Beermann (CDU) und der Bürgermeisterkandidat für die Samtgemeinde Rodenberg Georg Hudalla (parteilos) das schaumburger Unternehmen kennen und überzeugten sich vor Ort über dessen aktuelle Lage.

Der Geschäftsführer Eckhard Anderten führte die Besucher durch den 1961 gegründeten und 30 Mitarbeiter starken Betrieb. Die Anderten GmbH ist spezialisiert auf die Projektierung, Installation und Wartung von Kälte-, Klima- sowie Lüftungsanlagen im gewerblichen und industriellen Bereich.

Im Rahmen eines Gespräches erläuterte Anderten, dass das Unternehmen nicht nur auf den deutschen Markt tätig ist sondern unter anderem die Kältetechnik für die Skisprungschanzen für die Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi geliefert hat. Dadurch, dass seine Söhne ebenso im Unternehmen arbeiten bleibt es auch in Zukunft ein Familienbetrieb.

Beermann zeigte sich beeindruckt von der Innovationskraft des Familienbetriebes: „Innovationen sind es, die Deutschland an der Spitze der Weltwirtschaft halten und ich freue mich einen Betrieb, der hierzu beiträgt, mitten in meinem Wahlkreis zu haben.“ „Auch ist es wichtig im Dialog mit den Menschen und mit der Wirtschaft vor Ort zu sein um gemeinsam an der Zukunft arbeiten zu können. Anderten sichert schon heute die Nachfolge im Betrieb und erhält somit auf Dauer die heimische Handwerksstruktur“, sagte der Bürgermeisterkandidat Hudalla zum Abschluss.

 

Stichworte: