Koalitionsvertrag bildet die Grundlage für die Regierungsarbeit

Beermann_KoalitionsvertragDer heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Maik Beermann begrüßt die Unterzeichnung des Koalitionsvertrages: „Da steht CDU drauf und da ist CDU drin“.

„Ein Koalitionsvertrag, der zwischen zwei großen Volksparteien ausgehandelt wird, kann leider nicht zu einhundert Prozent das Wahlprogramm eines Verhandlungspartners widerspiegeln. Es mussten Kompromisse gefunden und eingegangen werden aber alles in allem führten die Verhandlungen aus meiner Sicht zu guten Ergebnissen“, begründet Maik Beermann seine Zustimmung zum Vertragswerk. Als zentrale Punkte führt Beermann an, dass es ihm wichtig gewesen sei, dass im Vertrag keine Steuererhöhungen vorgesehen sind und der Stopp der Neuverschuldungen eingehalten wird.

Besonderer Bedeutung für seinen Wahlkreis in Nienburg und Schaumburg misst Beermann den Vertragsinhalten aus den Bereichen „Lebensqualität in der Stadt und auf dem Land“ sowie den Bereichen der „soliden Finanzen“ und „Landwirtschaft“ zu.

„Zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, muss eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung in Kitas und Kindergärten gewährleistet sein. Daher ist der Vorstoß der Union, ein Qualitätsgesetz auf den Weg zu bringen, der richtige Weg.“

Auch der Breitbandausbau ist in seinem Wahlkreis seit Jahren ein Thema, daher ist die Verankerung des flächendeckenden Breitbandausbau, mit der Ausgestaltung von Sonderfinanzierungsprogrammen bis zum Jahr 2018, als ein weiterer wichtiger Punkt des Vertrages zu nennen.

„Das Internet ist nicht nur die Zukunft, es ist bereits seit langem schon die Gegenwart, weshalb es wichtig ist, dass jeder in Deutschland daran teilhaben kann.“, so Beermann.
Ebenso wird der Bereich der Verkehrsinfrastruktur einen Aufschwung für den ländlichen Raum bringen. Durch die Erhöhung der Bundesmittel für diesen Bereich könnten auch in unserer Region wichtige Verkehrsprojekte realisiert werden.

„Es waren lange Koalitionsverhandlungen. Es ist gut, dass wir nun die Grundlagen einer stabilen Regierung für unser Land geschaffen haben.“ Der CDU-Abgeordnete freut sich auf die nun kommende Zeit und hat sich vorgenommen den Belangen unserer Region in Berlin Gehör zu verschaffen.

Den genauen Wortlaut und viele weitere Punkte des Koalitionsvertrages findet Sie unter https://www.cdu.de/sites/default/files/media/dokumente/koalitionsvertrag.pdf

Stichworte: