Kreistagsfraktion – Fachbereich Jugend

Auf der heutigen Kreistagsfraktionssitzung war der Fachbereichsleiter Jugend des Landkreises Nienburgs Herr Barthel zu Gast um den CDU Kreistagsmitgliedern sein Resort mit den facettenreichen Aufgabengebieten vorzustellen. Der Fachbereich Jugend ist mit seinen vier Außenstellen in Hoya, Stolzenau und zweimal in Nienburg und seinen ca. 100 Mitarbeitern, einer der größten Fachbereiche des Landkreises Nienburgs, dessen Wirkungskreis sich ebenfalls auf den kompletten Landkreis erstreckt.

Herr Barthel machte deutlich, dass sein Fachbereich sich sehr um das Thema Präventivarbeit bemüht und kümmert. Der größte Fachdienst ist der Allgemeine Soziale Dienst mit 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Zu dessen Aufgaben zählt die Begleitung von Familien und diese durch ein Unterstützersystem zu helfen, da wo es notwendig ist. Im Landkreis Nienburg werden derzeit 150 Kinder in insgesamt 96 Pflegefamilien untergebracht und somit nicht stationär betreut. Die Möglichkeit Kinder in Pflegefamilien unterzubringen ist für die Entwicklung des Sozialverhaltens enorm wichtig.

Unter dem Motte „Mit Kindern leben – Kindern in Pflegefamilien neue Chancen geben“, wirbt der Landkreis um weitere Pflegefamilien in der Bürgerschaft. Positiv merkte Herr Barthel an, dass die Vorgaben zur Krippenbetreuung kreisweit gewährleistet sind und man dem 01.08.2013 sehr positiv gegenübersteht. Dieses war aber nur möglich, weil alle Kommunen im Landkreis Nienburg bereit waren zu investieren und große Anstrengungen unternommen wurden. Darauf darf man auch ruhig ein bisschen stolz sein.

Dennoch sei man der Meinung, dass die 35% Krippenplätze nicht in Gänze ausreichen werden – ein möglicher Ansatz um Abhilfe zu schaffen, sei das Tagesmüttermodell. Man hat heute gemerkt, wie wichtig und vor allem welchen Dienstleistungskorb der Fachbereich Jugend des Landkreises Nienburgs abzudecken hat – ein sehr interessanter Vortrag.