Mehr als nur im Kreis reiten

 
Auf dem therapiehof_hesterberg von Svenjana Hesterberg in Wölpinghausen/Berghol passiert nämlich viel mehr, als nur Menschen führen und im Kreis reiten. Diesen tollen und beeindruckenden Einblick, den ich gemeinsam mit Birgit Diedrich bei meinem Besuch dort bekam, werde ich so schnell nicht vergessen.
 
Frau Hesterberg bietet hier bei einem herrlich weitem Ausblick und traumhafter Natur Reittherapien und pferdegestützte Interventionen für verschiedenste Zielgruppen an. Grundlage dieser Therapien für hilfsbedürftige Klienten ist der Co-Therapeut – das Pferd. Frau Hesterberg schwärmt, wie sich ein Pferd auf einen kranken Menschen, egal welchen Alters und Handicaps, einlassen kann und Stück für Stück für Genesung sorgt oder einfach für Vertrauen, Ruhe und Glücksmomente. Hier auf dem Hof spüre auch ich: Pferde geben einem so viel.
 
Seit Eröffnung des Therapiehofes im Oktober 2020 ist die Nachfrage enorm. Es spricht sich herum, wie wertvoll die Arbeit mit dem Tier ist und wie positiv sie sich vor allem auf den Menschen in verschiedenster Art und Weise auswirkt. Normale Dinge, die vorab unvorstellbar waren, sind auf einmal wieder- oder zum Teil – möglich. Hier hat sich Frau Hesterberg einen Traum erfüllt und es ist ihr eine Herzensangelegenheit Hilfsbedürftigen zu helfen – das merke ich bei jedem Satz von ihr.
 
Und deshalb ist es umso wichtiger, dass wir uns dafür einsetzten, dass auch gesetzliche Krankenkassen, private tun es bereits, diese Kosten übernehmen.
Projektwochen, bei denen das Thema Inklusion im Vordergrund steht, sind geplant und ich drücke beide Daumen, dass diese auch durchgeführt werden können.
Ich wünsche Frau Hesterberg, dass ganz schnell neben den Einzeltherapien auch wieder die Gruppentherapien stattfinden können und vielen Kindern und Erwachsenen somit geholfen werden kann.
 
Ich danke ihr für den Einblick und finde es bemerkenswert, mit wieviel Liebe und Herz die Reittherapeutin auf dem Hof ihrer Arbeit mit den Menschen nachgeht.
Tagged with: