Nienburger Scheibenschießen

Der heutige Tag Stand ganz im Zeichen des Nienburger Scheibenschießens. Mehr als 500 Ausmarschierer hatten sich morgens gegen 08:30 Uhr vor dem Nienburger Rathaus versammelt, um gemeinsam zum Scheibenplatz zu marschieren. Ich habe in unserer Kreisstadt schon lange nicht mehr mit so viele Menschen gesehen, die den Ausmarschierern zujubelten. Ich war, wie auch im letzten Jahr, Ausmarschierer in der Gästekorporalschaft bei Conny Böse. Der Tag war wieder einmalig – das Wetter spielte mit, die Kaltgetränke haben geschmeckt – es hat uns an nichts gefehlt. Gefreut habe mich sehr, dass ich in unserer Korporalschaft (22 Personen aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik) die besten Schüsse für den Korporalschaftskönig abgegeben habe. Dafür war aber ein dreimaliges Stechen gegen das Vorstandsmitglied der Nienburger Volksbank, Joachim Meyer, notwendig. Gegen 19:15 Uhr hieß es dann wieder Antreten zum Rückmarsch. Dieser ist nicht nur bei allen Teilnehmern, sondern auch bei vielen Menschen aus dem Landkreis Nienburg sehr beliebt. Mehrere 1000 Menschen haben sich an den Straßen versammelt um dem lustigen Treiben zuzusehen. Es war ein toller Tag, den ich auch nutzen konnte um neuen Meschen kennenzulernen, Gespräche zu führen und alte Freundschaften wieder aufzufrischen.