Paul-Jasper Beck geht für ein Jahr in die USA


Der Nienburger Schüler Paul-Jasper Beck ist heute in die USA gereist, um dort ein Jahr zu bleiben. Möglich wird das durch das Parlamentarische Patenschaftsprogramm des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses. „In diesem Jahr durfte ich als Bundestagsabgeordneter die Entscheidung treffen. Das ist mir nicht leicht gefallen, aber ich bin überzeugt, dass Paul-Jasper ein sehr guter Botschafter für unsere Region und Deutschland sein wird“, hielt Maik Beermann fest. Als PPP-Stipendiat wird er nun ein Jahr in den USA bei einer Gastfamilie verbringen und dort die Schule besuchen. Beck, der das Albert-Schweitzer-Gymnasium in Nienburg besucht, freute sich sehr über das Stipendium und dankte Maik Beermann bei einem Treffen im Juli. Beermann überreichte dem 17-jährigen Beck vor ein paar Wochen ein bisschen Taschengeld. „Ich wünsche Paul-Jasper, dass er mit guten und spannenden Erfahrungen zurückkehrt und würde mich freuen, wenn wir über das Jahr in Kontakt bleiben“, so Beermann abschließend.

Tagged with: