Praktikumsbericht: Clara Göllner

Vom 4. bis 8. Mai war Clara Göllner Praktikantin in meinem Berliner Büro und hat einen Einblick in die dortigen Abläufe bekommen. Lesen Sie nachfolgend ihren Praktikumsbericht:

„Anfang Mai durfte ich eine Woche in die politische Arbeit eines Bundestagsabgeordnete in Berlin hineinschnuppern.

Mein Praktikum begann mit einer Führung durch das Bundestagsgebäude, in der näher auf die Parlamentsgeschichte eingegangen wurde. Hier bemerkte man Dinge im Gebäude, die einem normalerweise auf den ersten Blick nicht auffallen. Inschriften der Soldaten des 2. Weltkrieges auf den noch erhaltenen und restaurierten Innenwänden des Bundestages waren hier nur der Anfang.

In den folgenden Tagen besuchte ich mit Maik Beermann die Arbeitsgemeinschaften und Ausschüsse und erlebte mit, wie sich die Mitglieder des Bundestages innerhalb der Gemeinschaften beraten, diskutieren oder aber von Wissenschaftlern und Fachmenschen durc Vorträge über die aktuellen Themen genauer informiert wurden.

Beispielsweise berichtete Thomas Rauschenbach vom Deutschen Jugendinstitut im Ausschuss für Familie über vom Institut erhobene jüngste Statistiken.

im Deutschen Dom nahm ich an einer nachinszenierten Plenarsitzung teil und versuchte selbst, die Opposition zu überzeugen. Anschließend durfte ich als Zuhörer beim Plenum im Bundestag dabei sein.

Als krönenden Abschluss quasi hatte ich die Möglichkeit einer Live-Aufnahme von Maybrit Illner beizuwohnen.

Die Woche bei Maik Beermann hat mir viele interessante Einblicke in die Politik beschert. Vieles was ich theoretisch in der Scule gelernt habe, konnte ich nun unmittelbar miterleben. Und mein Fazit ist, dass Politik keineswegs trocken und langweilig ist.

Ich bedanke mich bei Maik Beermann und seinem Büro, dass mir diese einmalige Erfahrung ermöglicht wurde.“

 

Tagged with: