Praktikumsgeber gesucht

Der heimische Bundestagabgeordnete Maik Beermann (CDU) informiert interessierte Unternehmen über die Gelegenheit im Rahmen des „Zoran-Djindjic-Stipendiums“ einem Praktikanten aus den westlichen Balkanstaaten einen Praktikumsplatz im eigenen Unternehmen zu ermöglichen.

Das Stipendienprogramm, welches 2018 in sein 15. Jahr geht, wurde nach dem Attentat auf den ersten demokratisch gewählten serbischen Ministerpräsidenten, Zoran Djindjic, ins Leben gerufen, um jungen Menschen aus dem westlichen Balkan die Möglichkeit zu bieten, Erfahrungen in einem deutschen Geschäftsumfeld zu sammeln.
Das Bundesministerium für Entwicklung und Zusammenarbeit ist gemeinsam mit dem Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft Träger des Projektes, an dem inzwischen junge Menschen aus sieben Ländern teilnehmen. Während der Stipendiat dabei berufliche Erfahrungen im internationalen Arbeitsumfeld sammeln kann, profitieren die Unternehmen von der Expertise und den Kontakten in die Länder Südosteuropas.

Beermann betont die Wichtigkeit solcher Public-Private-Partnership Programme, die einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklungspolitik der Bundesregierung beitragen: „Die Zusammenarbeit von Politik und Wirtschaft in der Entwicklungshilfe ist ein wichtiger Grund für den Erfolg, den unsere Projekte vielerorts verbuchen. Ich würde mich freuen, wenn sich auch im Jahr 2018 ein Unternehmen aus dem Wahlkreis finden würde, welches sich in diesem Projekt engagiert.“

Interessierte Unternehmen können sich an das Berliner Büro von Maik Beermann wenden: maik.beermann@bundestag.de