Rinteln und Nienburg Helau!

Ab in die Lederhose und auf zum Oktoberfest! Das heißt richtig genommen zu zwei Oktoberfesten. Als erstes ging es zum ersten Rintelner Oktoberfest in den Brückentorsaal nach Rinteln, zu dem mich mein Bruder
begleitete, der auch einmal live miterleben wollte, wie es so ist, wenn ich als Kandidat unterwegs bin. Sehr gefreut habe ich mich über die öffentliche Begrüßung durch Franz Josef Stöckl und bedanke mich hiermit
noch mal recht herzlich für die Einladung. Für die nötige Oktoberfeststimmung sorgten „Winfried Stark und seine original Steigerwälder“, die mit einigen äußerst gelungenen Showeinlagen zur Heiterkeit der vielen Anwesenden beitrugen. Ich habe wieder viele neue Menschen kennenlernen dürfen und freue mich bereits auf den 09.02.2012, wenn es heißt „Rinteln helau!“

Danach ging es dann zum zweiten Oktoberfest des Abends und zwar zur Weser Wies´n nach Nienburg. Auch hier war es eine Premiere, die einen großen Zuspruch bei den Nienburgern fand. Gut 1200 Oktoberfestfans hatten sich auf dem Zelt auf dem Nienburger Schloßplatz zum Feiern eingefunden. Steiergerwälder müssen irgendwie ein Stimmungsmusik-Gen abbekommen haben, denn in Nienburg sorgten „Sepp und seiner Steigerwälder Knutschbärn“ für das nötige Oktoberfestfeeling! Beeindruckend fand ich, dass auch hier genau wie in Rinteln viele Burschen und Madal´n in Lederhosen bzw. in Dirndl unterwegs waren. Gratulation an das Team um Veranstalter Benny Michaelis – es war ein toller Abend und es hat an nichts gefehlt.