Abschaffung der Doppelverbeitragung bei der Betrieblichen Altersvorsorge und die Umwandlung von einer Freigrenze zu einem Freibetrag

Abschaffung der Doppelverbeitragung bei der Betrieblichen Altersvorsorge und die Umwandlung von einer Freigrenze zu einem Freibetrag

In meinem heutigen Redebeitrag auf dem CDU Parteitag habe ich mich für die Abschaffung der Doppelverbeitragung bei der Betrieblichen Altersvorsorge und die Umwandlung von einer Freigrenze zu einem Freibetrag eingesetzt und um Zustimmung des von Carsten Linnemann und der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU gebeten. Viele Gespräche mit dem Verein Direktversicherungsgeschädigte e.V. haben mich überzeugt. 6 Mio Versicherte in Deutschland sind von dieser Doppelverbeitragung betroffen. Das, was 2004 mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz beschlossen wurde war ein politischer Fehler, der korrigiert gehört. Eine Lösung für die Zukunft ist Pflicht, wir sollten aber auch ein Signal an jene setzen, die bereits doppelte Krankenversicherungsbeiträge gezahlt haben. Mit breiter Mehrheit wurde der Antrag vom Parteitag angenommen – ein starkes Signal, jetzt muss umgesetzt werden. #cdupt18

Weiterlesen