Tour de Maik: Familienbetrieb, wie er im Buche steht

Meine Tour machte nun, gemeinsam mit meinem Landtagskollegen Karsten Heineking, Halt in Pennigsehl bei dem Fachgeschäft für Haus und Garten Deterding.

„Das ist ein Familienunternehmen, wie es im Buche steht“, stellte ich gleich zu Anfang heraus. Die Geschwister Anke und Andreas Deterding führen das Unternehmen nun in vierter Generation. Auch Seniorchef Heinrich Deterding ist als Innovationsmotor aus dem Unternehmen nicht wegzudenken.

Das Familienunternehmen Deterding ist an den drei Standorten in Pennigsehl, Nienburg und Garbsen tätig. Das Stammgeschäft in Pennigsehl ist aus der im Jahre 1911 gegründeten Dorfschmiede hervorgegangen. Anfang der Neunziger wurde die erste Filiale in der Kreisstadt Nienburg errichtet. Im Frühjahr 2000 wurde das KÄRCHER Center in Garbsen bei Hannover bezogen und 2007 zu einem Fachmarkt für Garten-, Forst- und Reinigungstechnik ausgebaut. Die 1991 gegründete „Schwesterfirma“ deterding + gräpel gmbh spezialisierte sich auf die Reinigungstechnik und ist einer der größten KÄRCHER-Fachhändler in Deutschland.

Den Besuch der beiden CDU-Abgeordneten nutzten die Unternehmenschefs natürlich auch, um auf die besonderen Herausforderungen der nächsten Jahre aufmerksam zu machen. „Mit seinen 100 Mitarbeitern sei das Unternehmen sehr gut aufgestellt, dennoch fehle es immer mehr an Fachkräften“, machten Anke und Andreas Deterding deutlich. Derzeit sei man noch in der Lage, den eigenen Mitarbeiterbedarf durch eigene Ausbildungsplätze zu generieren, „wie lange dieses noch gelingt muss man abwarten, es wird aber langsam kritisch geeignete Auszubildende zu finden und diese vor allem auch im Betrieb zu halten.“

„Wir konnten heute einen sehr gut aufgestellten Familienbetrieb besichtigen, der als verlässlicher Fachhändler Kompetenz in unsere Region bringt“, waren Karsten Heineking und ich uns einig.

Tagged with: