Tour de Maik: Logo in Garn Baldewein

2016 8 18 BaldeweinAm heutigen Tag meiner SoOmmertour besuchte ich das Nienburger Familien-Unternehmen „Logo in Garn Baldewein“, geführt von Thomas und Elke Baldewein und der Name des Unternehmens ist Programm.

Der gelernte Elektriker Thomas Baldwein erläuterte mir und meinen Begleitern aus der örtlichen CDU, die ungewöhnliche Historie des Unternehmens. „Angefangen haben wir in einem privaten Kellerraum. Die Idee entstand aus der Not. Wir brauchten Schriftzüge auf unseren „MSC Linsburg“ Vereinsjacken und ich hatte die Aufgabe diese zu organisieren. Mittlerweile beschäftigen wir 10 Angestellte auf einer Produktionsfläche von 800m²“, so Baldewein. Neben modernen Hightech-Nähmaschinen kommen auch Laser in der Produktion zum Einsatz. „Für uns zählt Schnelligkeit und Qualität, nur damit kann man in unserer Branche punkten“, so Elke Baldwein, „zum Kundenkreis gehören mittlerweile zahlreiche regionale und überregionale namhafte Firmen.“

Bei der Betriebsbesichtigung zeigte Familie Baldewein den Gästen die Produktpalette und demonstriere die Funktionsweise der Nähmaschinen und Laser. Ich durfte dann selbst zur Tat schreiten und musste zu bestickende Jacken punktgenau für die Maschine einspannen, damit die Firmenlogos gleichmäßig auf allen Jacken der Serie sitzen. Angeleitet wurde ich von einer erfahrenen Mitarbeiterin der Firma.

Sorge bereitet den Unternehmern jedoch der Fachkräftemangel: „Es gibt den Ausbildungsberuf der Näherin nicht mehr. Bei uns wird noch viel handwerklich gearbeitet und daher lernen wir die Mitarbeiter mühsam selbst ein. Wir suchen laufend neue Angestellte. Diese haben auch Aufstiegschancen im Rahmen unseres Betriebes“, erklärt Thomas Baldewein mir auf Nachfrage.

Tagged with: