⛅🚴 TOUR DE MAIK TAG 06

🚗 Heute führte mich mein Weg von Nienstädt nach Obernkirchen. Dort traf ich Maurice Matz, Juniorchef der Fahrzeughaus Matz GmbH & Co KG, um mit ihm über die letzten Monate und jetzigen Stand der Dinge zu sprechen, denn auch die Autohäuser waren und sind von der Corona–Krise stark betroffen. Erfreulicherweise berichtete er mir, dass das Straßenverkehrsamt mittlerweile wieder kurzfristig Termine vergibt. Dass auch die lokalen Behörden Maßnahmen ergreifen mussten, um ihre Mitarbeiter zu schützen, hatte auch Auswirkungen auf Betriebe, die ansonsten recht zeitnah hätten wieder normal arbeiten können. Gut nun, dass es auch dort wieder normaler zugeht.

🚴🚴 Was folgte, war eine weitere Etappe mit mobiler Bürgersprechstunde. Begleitet wurde ich hier nach Bückeburg von Erhard Herrmann und Helmuth Groeneveld. Vielen Dank für den interessanten Austausch!

🚕 Dort angekommen, unterhielt ich mich mit Andrea Schumacher und deren Sohn, die gemeinsam das Taxiunternehmen Taxi Buchholz GmbH führen. Der Umsatzeinbruch im April von 80 % konnte Dank gutem Geschäftsmodell und Rücklagen gut überstanden werden. Auch das kulante Entgegenkommen der Versicherungen, die sich in dieser besonderen Situation Hilfe für ihre Kunden überlegt haben, lobte Frau Schumacher. Trotzdem fehlen Einnahmen und nur langsam kommt das Geschäft wieder in Gang, denn auch der Wegfall von Großveranstaltungen, Familienfeiern und anderen Events macht sich für Taxiunternehmen drastisch bemerkbar. Deshalb hoffen Schumachers auf eine baldige Lockerung diesbezüglich.

🚴‍♀️🚴‍♀️ Auch bei der zweiten mobilen Sprechstunde hatte ich nette Begleitung und so freute es mich, dass Ulrike Eggers und Cord Siekmeier sich zu uns gesellten und wir bei herrlichem Wetter alle gemeinsam weiter zum nächsten Treffpunkt radeln konnten.

ℹ️ Der Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V. empfing mich direkt im Herzen von BĂźckeburg. Herr Olaf Boegner, Leiter vom SLT und Lu Seegers, Vorsitzende der Schaumburger Landschaft sowie Sigmund Graf Adelmann präsentierten mir im historischen Rathaussaal die Digitalisierung des Wirtschaftsfaktors Tourismus. Die einfache Navigation fĂźr Anwender ermĂśglicht es, moderne attraktive Angebote zu verbreiten. Damit geht auch die heimische Tourismusbranche mit der Zeit. „Auch Tagesgäste zieht es wieder mehr in die Städte“, freut sich Boegner.

Tagged with: