☀️🚴 TOUR DE MAIK TAG 12

🚜 Bei Christian und Silke Dohrmann vom Hof Dohrmann in Wellie im schönen Flecken Steyerberg durfte ich hautnah erleben, wie flache Hierarchien und die Gemeinschaft zwischen der Familie und ihren Mitarbeitern, zum Erfolg eines landwirtschaftlichen Unternehmens beitragen. Wenn Christian von der Landwirtschaft spricht, dann kommt er ins Schwärmen und Recht hat er: Nur wenige Berufe sind so abwechslungsreich, wie der des Landwirten.

Der Wechsel der Jahreszeiten, Aussaat und Ernte, Umgang mit Tieren und Maschinen, die Momente voller Anspannung und die der Entspannung, lösen sich ab und sorgen dafür, dass auch immer mehr junge Menschen, die gar nicht in der Landwirtschaft groß geworden sind, diesen Ausbildungsweg gehen. Man sieht am Ende des Tages, was man geleistet hat.

Die Familie Dohrmann und ihr Team gehen aber auch neue Wege und Christian sagt: „Landwirtschaft unterliegt Veränderungen und unser unternehmerisches Verständnis ist, dass wir uns auf die Veränderungen einstellen.“ Deshalb nimmt er auch gerne an einem Forschungsprojekt teil, bei dem ein sog. „Streifenanbau“ in der konventionellen Landwirtschaft getestet wird. Unterschiedliche Früchte werden im Wechsel nah beieinander angebaut und so entstehen ökologisch besonders wertvolle Saumstrukturen, Übergangsbereiche mit besonders hoher Artenvielfalt. Erste Erkenntnisse sind vielversprechend – teuer ist es aber auch. Hier müssen nun die Ergebnisse ausgewertet werden.

Neben der Schweinemast sind Dohrmanns auch als Energiebauern tätig und betreiben in einer Gemeinschaft eine Biogasanlage, erzeugen Solarstrom und bauen auch Windräder. Besonders die Windräder zu realisieren, wurde immer mehr zum Problem, welches aber in Teilen auch eine Generationenfrage ist: „Während die älteren Menschen von unverbauter Sicht träumen, sind die Jüngeren an den Anblick gewöhnt und fragen sich, wieso der Platz nicht für weitere Anlagen genutzt wird.“

Da gerade die Getreideernte zu Ende geht, habe ich zudem noch, bei der Besichtigung des Forschungsprojektes, die Chance ergriffen, eine Runde mit dem Mähdrescher mitzufahren 😄