Tour de Maik: Tagespraktikum bei Agrarservice Hasse

Im Rahmen eines eintägigen Praktikums verschaffte sich der heimische CDU- Bundestagsabgeordnete Maik Beermann einen Überblick über den Ablauf in einem Lohnbetrieb während der Getreideernte in der Landwirtschaft. Beermann, der zudem auch Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Digitalisierung der Landwirtschaft ist, unterstützte die Mitarbeiter des Agrarserviceunternehmen bei verschiedenen Ernteeinsätzen.

In einem Gespräch mit dem Chef Dirk Hasse konnte Beermann u.a. Details über die technische Ausstattung der Landmaschinen des Unternehmens erfahren. „Beeindruckt haben mich neben modernen Mähdreschern, Anbaugeräte und Schleppern, die in den Dreschern und Schleppern verbauten Ipads. Die Digitalisierung der Landwirtschaft schreitet voran und erleichtert nicht nur die Arbeit, sondern verändert auch das Berufsbild im Agrarbereich“, so Beermann.

Für den heimischen Bundestagsabgeordneten ging aber auch noch ein Wunsch in Erfüllung. Während des Wahlkampfes gab es seitens der Presse einen „Kandidatenfragebogen“ – darauf auch die Frage: „Was ich schon immer mal machen möchte“. „Meine Antwort lautete damals Mähdrescher und Maishäcksler fahren“, so Beermann. Dieser Wunsch ging nun in Erfüllung, „so durfte ich einige Runden bei der Weizenernte mit dem Mähdrescher drehen“, freut sich Beermann. Für Lohnunternehmen und Landwirte ist die Getreideernte neben der Maisernte sicherlich eine der Hochleistungsphasen des Jahres und es wird geerntet, damit wir alle etwas auf dem Teller haben. „Unseren heimischen Landwirten gilt ein großes Dankeschön“, so Beermann abschließend.