Eine Perspektive zur Wiedereröffnung und Freizeitgestaltung

Tourismuswirtschaft, Hotellerie und Gastronomie sind massiv von der Corona-Krise betroffen. Um den Unternehmen und den bundesweit drei Millionen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Perspektive zu geben und die Auflagen für diesen Sektor schrittweise zurückzunehmen, haben Baden-Württemberg, Niedersachen und Nordrhein-Westfalen gemeinsam ein Konzept entwickelt, das sie in die Wirtschaftsministerkonferenz einbringen werden um den Öffnungsprozess für diese Wirtschaftszweige einzuleiten.

Wichtig dabei ist, dass jede geplante Öffnung mit weiterhin strengen Schutzmaßnahmen einhergehen wird. Ein genaues Zeit Fenster steht hierzu noch nicht fest, angepeilt ist die schrittweise Umsetzung ab dem 6. Mai.

Damit wird vielen Unternehmern und den Menschen eine Perspektive zur Wiedereröffnung und Freizeitgestaltung gegeben.

Tagged with: