Zu Besuch bei Bohnhorst in Steimbke

Foto v.l.n.r. Birger Lerch, Maik Beermann, Helmut Bohnhorst, Burkhard Balz und Dr. Frank Schmädeke

Heute Nachmittag hat sich unser Europaabgeordneter Burkhard Balz zu einen Besuch des Steimbker Agrarhandelsunternehmes, der Firma Bohnhorst, angekündigt. Begleitet wurde Balz vom CDU-Kreisvorsitzenden Dr. Frank Schmädeke, vom CDU-Samtgemeindeverbandsvorsitzenden Birger Lerch und von mir.
Die Firma Bohnhorst, um Inhaber und Geschäftsführer Helmut Bohnhorst, ist eines der größten Unternehmen in diesem Sektor und beschäftigt derzeit 500 Mitarbeiter an den Standorten in Deutschland, Polen und Ungarn.
Neben den aktuellen Entwicklungen auf dem Finanzmarkt wurden auch kontrovers die Themen der Entwicklung der Getreidepreise und die deutsche Energiepolitik diskutiert. Helmut Bohnhorst machte deutlich, dass die Förderanreize für Biogasanlagen immer mehr Landwirte zum Anbau von Energiepflanzen zwingen würden. In Zeiten steigender Getreidepreise müsse hier die Politik ihre dazu getroffenen Entscheidungen überdenken. Weiterhin betonte Bohnhorst, dass auch die Landwirtschaft die Wirtschaft- und Finanzkrise deutlich zu
spüren bekommen hätte und daher den eingeschlagenen Kurs einer stabilen EU-Finanzpolitik unterstütze. Ferner wurde in dem gemeinsamen Gespräch auch deutlich, dass die Kommunalpolitik vor Ort, als auch die Verwaltung, sich intensiver mit der heimischen Wirtschaft auseinandersetzen und unterhalten muss, denn nur bei einem regelmäßigen Austausch ist es möglich die Kommunen als Wirtschaftsstandort zu sichern.

Burkhard Balz, der im Europaparlament für die Region Hannover sowie die Landkreise Nienburg, Diepholz, Hameln-Pyrmont und Schaumburg zuständig ist, sicherte dem Steimbker Unternehmer Unterstützung zu. Er stehe zwar hinter dem Kurswechsel in der Energiepolitik, fordere aber bereits seit langem ein Handeln mit Augenmaß, um die Lebensmittelsicherheit nicht zu gefährden. Wer sich noch gerne über das Unternehmen Bohnhorst informieren möchte hat hier die Möglichkeit: www.bohnhorst.de

Stichworte: