ZU KINDERGELDZAHLUNGEN INS EU-LAND …

ZU KINDERGELDZAHLUNGEN INS EU-LAND
Die nunmehr veröffentlichten Zahlen von Kindergeldzahlungen für mehr als 268.000 Kinder, die außerhalb von Deutschland in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum leben, zeigen einmal mehr, dass wir an der Forderung von CDU/CSU der Bemessung des Kindergeldes gemäß den Lebenshaltungskosten im Heimatland des Kindes festhalten müssen. Für ein Kind, das beispielsweise in Polen oder Rumänien lebt, müssen auch die dortigen Lebenshaltungskosten die Basis der Höhe der Kindergeldzahlungen sein. Die EU muss endlich handeln! Denn nur wenn das Europäische Recht entsprechend geändert wird, kann Deutschland das deutsche Recht europarechtskonform anpassen. Hier ist jetzt der zuständige Bundessozialminister Hubertus Heil gefordert, nun endlich auf europäischer Ebene zu einer für alle akzeptablen Lösung zu kommen. Sollte die EU jedoch nicht zügig handeln, dann müssen wir den Mut haben zu nationalen Maßnahmen zu greifen. #eu #Kindergeld

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/sozialleistungen-streit-um-kindergeld-fuer-eu-auslaender-die-bundesregierung-verschlaeft-das-problem/22896906.html

Tagged with: